Die Schweiz beabsichtigt, das Grenzregime mit Italien möglichst rasch zu koordinieren und steht in engem Kontakt mit den italienischen Behörden. Marc Zollinger, Rom 13.04.2020, 05.30 Uhr Am Rande der Sicherheitszonen hätten die italienischen Behörden ein Monitoringsystem eingerichtet, um zu überprüfen, dass nur erlaubte Fahrten stattfinden. «Wir dürfen nur noch strategisches Personal ins Tessin lassen, das wir zwingend vor Ort brauchen - zum Beispiel Ärzte und Pflegepersonal. Gut zu wissen: Das italienische Außenministerium bietet ein ... um das Überqueren der Grenze zu erleichtern. Die Grenzkontrollen zu Deutschland, Österreich und Frankreich sollen ab 15. Geschichte Bearbeiten. BELLINZONA: Innerhalb von 24 Stunden ist die Zahl der bestätigten Coronafälle in der Schweiz um mehr als 50 Prozent gestiegen. Das sagte Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration, am … Die Grenze zwischen der Schweiz und Italien bleibt dagegen bis auf weiteres geschlossen. 70.000 Grenzgänger kommen in normalen Zeiten jeden Tag ins Tessin. Der Bundesrat beabsichtigt, in Absprache mit den betroffenen Grenzkantonen die Öffnung der Grenze mit den anderen Nachbarländern Italiens zu koordinieren. Das kann zu Konflikten führen. Die Grenze zwischen Italien und der Schweiz ist offen. Italien hat der Schweiz bestätigt, dass die Grenze zwischen den beiden Ländern für Grenzgängerinnen und Grenzgänger offenbleibe. Eidgenössische Zollverwaltung Im Bedarfsfall kann das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) im Einvernehmen mit dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) und dem Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD) für bestimmte Kategorien von Personen, die aus einem Risikostaat gemäss COVID-19-Verordnung 2 einreisen, Gesundheitsmassnahmen an der Grenze anordnen. Der Kanton Tessin ragt wie ein Finger in die von der Covid-19-Epidemie besonders betroffene italienische Region Lombardei. CHIASSO: Am schweizerisch-italienischen Grenzübergang in Chiasso im Kanton Tessin ist an diesem Dienstag alles anders. Für den Warenverkehr bleibt die Grenze geöffnet. Die Schweiz allerdings öffnet die Grenze zu Österreich erst am 15. Massnahmen im Warenverkehr Coronavirus: Um den Warenverkehr an der Grenze möglichst effizient abzuwickeln, wurden diverse Massnahmen ergriffen. Schweiz: Zahl der Sars-CoV-2-Nachweise um gut 50 Prozent gestiegen. Das Tessin ist derzeit gemessen an der Größe der Bevölkerung in der Schweiz mit am stärksten vom Coronavirus Sars-CoV-2 betroffen. Der Gebirgszug des Apennins durchzieht das Land entlang der Längsachse und erreicht mit 2.912 m seine größte Höhe im Gran Sasso.Im Norden gehört ein großer Teil der Alpen zu Italien: Höchster Gipfel ist der Mont Blanc (Monte Bianco) mit 4.810 m, welcher an der Grenze zu Frankreich liegt. Der Einkaufstourismus zwischen den beiden Ländern bleibt verboten. Corona: Die Grenze zu Italien bleibt offen für Grenzgänger Italien hat der Schweiz bestätigt, dass die Grenze zwischen den beiden Ländern für Grenzgängerinnen und Grenzgänger offenbleibe. Sportrichter verhängen zweijährige Sperre gegen Russland, Whistleblower Stepanow: Betrüger Teil der olympischen Bewegung, Signal der Sportrichter: Cas-Urteil zu Russlands Olympia-Sperre, Teures Jahr für Versicherer durch Naturkatastrophen, Fondation Beyeler präsentiert Rodin und Arp gemeinsam, Schweiz verschärft Corona-Maßnahmen - ein bisschen. Sie hat sie erfolgreich auf einem Postamt auf italienischer Seite bezahlt. Sie hat – ebenso wie die anderen betroffenen Nachbarstaaten – der italienischen Regierung ihren Beschluss mitgeteilt, die geltenden Einreisebeschränkungen bis auf Weiteres beizubehalten. Seit Montag führt die Schweiz Kontrollen und Stichproben an den Grenzen zu Italien durch - in den Kantonen Wallis, Tessin und Graubünden. Information und Kommunikation SEMmedien@sem.admin.ch, Staatssekretariat für Migration Wortkombinationen. Bern, 08.03.2020 - Italien hat der Schweiz bestätigt, dass die Grenze zwischen den beiden Ländern für Grenzgängerinnen und Grenzgänger offenbleibe. Auch im Berner Bundeshaus machen entsprechende Gerüchte bereits die Runde. Schweizerische und liechtensteinische Staatsangehörige sowie Personen mit einer Schweizer Aufenthaltsbewilligung, die nach Italien reisen, dürfen in die Schweiz und nach Liechtenstein zurückkehren. Der Tessiner Regierungspräsident Norman Gobbi will vorerst aber keine Grenzöffnung. An der Grenze zu Italien beobachte man «die Lageentwicklung aufmerksam und steht in Kontakt mit den in- und ausländischen Partnerbehörden», so EZV-Sprecher Matthias Simmen. «Ich könnte von zuhause arbeiten, aber da fällt mir die Decke auf den Kopf.» Ein italienischer Fliesenleger ist in Arbeitskleidung über die Grenze gekommen, die Grenzgängerpapiere in der Hosentasche. Dies hat der italienische Aussenminister Luigi Di Maio seinem Amtskollegen Bundesrat Ignazio Cassis in einem Telefongespräch angekündigt. Vor zwei Wochen hatte Italien die Grenze bereits einseitig geöffnet, was in der Schweiz zu Unmut führte. Juni wieder erlauben, die Schweiz sucht nun das Gespräch. Das hat der italienische Aussenminister Luigi Di Maio seinem Amtskollegen Ignazio Cassis in einem Telefongespräch angekündigt, wie der Bundesrat am Sonntag mitteilte. Dies hat der italienische Aussenminister Luigi Di Maio seinem Amtskollegen Bundesrat Ignazio Cassis in einem Telefongespräch angekündigt. Die Grenze verlängerte sich 1919 durch den Vertrag von Saint-Germain, mit dem Südtirol zu … Informationen zum Reisen ins Ausland, in die Schweiz und zur Quarantänepflicht bei der Einreise aus bestimmten Gebieten. Die Schweiz hat eine rund 800 Kilometer lange Grenze mit Italien. Die Schweiz hat eine rund 800 Kilometer lange Grenze mit Italien. Juni aufzuheben, sofern die Epidemie weiterhin positiv verläuft. Am Dienstag waren es 476 bestätigte Fälle, 164 mehr als am Tag davor, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mitteilte. Mehr sehen » Verdabbio. Januar 2017 Verdabbio war bis zum 31. Darunter fällt etwa die Stellensuche oder die Einreise zu rein touristischen Zwecken. Tausende arbeiten in Gastgewerbe und Hotellerie, die aber mit unzähligen Absagen von Feiern, Banketten und Übernachtungen kämpfen. Die Schweiz sei grundsätzlich autonom, die Grenze zu Italien zu öffnen. Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) wird Personen die Einreise verweigern, wenn die Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Die Schweiz lässt auch ihre Grenze zu dem Land vorerst geschlossen, wie Justizministerin Karin Keller-Sutter erklärte. ZÜRICH: Schweizer Krankenhäuser sind wegen der Corona-Pandemie an der Belastungsgrenze - und der Ruf nach einem Loc... ZÜRICH: Das Jahr 2020 dürfte für die weltweite Versicherungsbranche laut einer Studie auch abseits der Corona-Pand... BERN: Die Schweiz zögert trotz hoher Corona-Infektionszahlen weiterhin, sofort einen landesweiten Lockdown zu verhä... RIEHEN: Die berühmten Skulpturen «Der Kuss» und «Der Denker» von Auguste Rodin sind ab Montag im Museum Fondatio... BERN: Wegen der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen greift in der Schweiz die Regierung härter durch. Marco Chiesa von der rechten Partei SVP, der das Tessin in der zweiten Parlamentskammer vertritt, verlangte eine Grenzschließung. Am Dienstag bestätigte die Landesregierung, dass die Grenze zu Italien offen bleibt und 70’000 italienische Grenzgänger einreisen dürfen. Die Schweiz hält eine gegenseitige Aufhebung dieser Beschränkungen für verfrüht. Nachdem Italien scharfe Kritik am österreichischen Grenzmanagement übte , denkt nun die Schweiz offen über die Entsendung von Panzern an ihre Südgrenze zu Italien nach. Italien will die Einreise für Ausländer ab 3. Nach Ansicht der Schweiz ist es noch zu früh, die Grenzkontrollen an der Südgrenze aufzuheben. «Zu Hause sind die Leute total deprimiert, aber das Leben muss ja weitergehen», sagt er. Gemeindestand vor der Fusion am 1. Sie ist mit Deutschland, Österreich und Frankreich übereingekommen, die Reisebeschränkungen zwischen diesen Ländern am 15. Die am Fre... Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo: Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten. Das Dorf Campione d’Italia ist eine italienische Exklave W im Schweizer Kanton Tessin. In der Schweiz sind 53 Prozent der Infizierten Männer, 47 Prozent Frauen, teilte das Bundesamt mit. Auch zu Fuß kommen ein paar Leute in die Schweiz. Schweiz will Panzer an Grenze zu Italien auffahren Die angekündigten Grenzkontrollen am Brenner wirbeln im Ausland weiterhin viel Staub auf. Die oberitalienischen Regionen schlagen der Regierung in Rom die Schließung der Grenze während der Weihnachtszeit vor, sollte es zu keiner gesamteuropäischen Einigung über ein Skiverbot kommen. Die italienische Regierung hat im Kampf gegen das Coronavirus zu extremen Massnahmen gegriffen: Am Sonntag wurde ein grundsätzliches Ein- und Ausreiseverbot für den Norden des Landes verhängt. Man kann doch nicht alles lahmlegen.». Rom hatte jedoch die einseitige Grenzöffnung ab 3. Einreisen aus Gründen, die nicht in der COVID-19-Verordnung 2 oder in den Weisungen des Staatssekretariats für Migration (SEM) genannt werden, bleiben verboten. «Ich hatte Sorge, dass ich nicht zurück kommen kann, aber es war kein Problem, ich wohne ja hier.» Ein Rentner mit Hund aus Chiasso hat gerade in Italien eine Zeitung gekauft und kommt zurück, ganz entspannt. Die Hälfte der Betroffenen war älter als 48 Jahre, die andere Hälfte jünger. Bern-Wabern, 02.06.2020 - Italien hat beschlossen, die Einreisebeschränkungen an den Schengen-Binnengrenzen zu seinen Nachbarstaaten am 3. Juni 2020 aufzuheben. Die aktuelle Übersicht der geöffneten Grenzübergänge zu Italien ist auf der Website der EZV einsehbar. Die Anmeldung kann auch erst an den Grenzübergängen durchgeführt werden, es ist dann jedoch mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Die Grenzkontrollen an Grenzübergängen zu Italien bleiben bestehen; diese finden risikobasiert statt, werden jedoch intensiviert. Der Klimawandel lässt selbst Staatsgrenzen nicht unberührt: Weil Gletscher und Schneeflächen in den Hochalpen verschwinden, müssen die Schweiz und Italien ihre gemeinsame Grenze neu festlegen. Grenze zu Italien: Diese 9 Übergänge sind wegen Coronavirus zu. Aber auch in Kranken-, Alten- und Pflegeheimen kommt geschätzt ein Drittel des Personals aus Italien. Ausländischen Personen, die aus einem Nachbarland in die Schweiz einreisen, um diese zu durchqueren und in ihr Herkunftsland zu reisen, ist die Durchreise erlaubt. Die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz ist eine nach Schweizer Auffassung 362 km bzw. Es wird aber weiterhin von Reisen nach Italien abgeraten. Oder allenfalls Firmenchefs», meinte er in der Boulevardzeitung «Blick». Eine 54-jährige Schweizerin presst erleichtert einen Umschlag mit einer Stromrechnung für ihr Haus in Italien an die Brust. Nahe dem Reschenpass liegt eines der 48 europäischen Dreiländerecke W (Italien/Österreich/Schweiz). Besteht Grund zur Annahme, dass die Wiederausreise nicht möglich ist, so wird die Einreise in die Schweiz zwecks Durchreise verweigert. Das SEM listet auf seiner Website alle Informationen zu den aktuellen Bestimmungen auf. So durften Tessiner zwar nach Italien fahren, dort einkaufen durften sie aber nicht. Juni wieder zu öffnen. Sie verstehe zwar das Unbehagen der Tessiner, in Panik zu verfallen sei aber falsch: «Die Grenze abzuriegeln nützt nichts, der Virus kann die Schweiz auch auf anderem Weg erreichen.» Der Job erhalte ihm wenigstens ein bisschen Normalität. http://www.ezv.admin.ch, https://www.admin.ch/content/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-79314.html, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), Eidgenössisches Departement des Innern (EDI), Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement (EJPD), Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), https://www.sem.admin.ch/sem/de/home.html, Vollständige Texte zu Verweispublikationen, Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), Der Videokanal des Schweizerischen Bundesrates, Coronavirus: Die Schweiz hält ihre Einreisebeschränkungen an der Grenze zu Italien aufrecht. Es gelten keine Quarantänepflichten mehr. Coronavirus: Grenze zu Italien bleibt für Grenzgänger offen Die Grenze zwischen Italien und der Schweiz bleibt für Grenzgängerinnen und Grenzgänger offen. Die Schweiz nennt dies offiziell „Monitoring“. Gipfel im Monte Rosa-Massiv, das etwa zu zwei Dritteln zu Italien und zu einem Drittel zur Schweiz gehört. Von Schweizern und in der Schweiz lebenden Personen werde verlangt, dass sie sich nicht mehr in die betroffenen Regionen begeben. Coronavirus: Die Schweiz hält ihre Einreisebeschränkungen an der Grenze zu Italien aufrecht Staatssekretariat für Migration Bern-Wabern, 02.06.2020 - Italien hat beschlossen, die Einreisebeschränkungen an den Schengen-Binnengrenzen zu seinen Nachbarstaaten am 3. Foto: epa/Elia Bianchi. Aber: Die Schweiz wird die Grenzen zu Italien schliessen. nach Auffassung Deutschlands 316 km lange politische Grenze in Mitteleuropa. Schweiz-Urlaub: Infos für Flug- und Bahnreisende. Flugpassagiere können über die Flughäfen Zürich, Genf und Basel sowie einige Regionalflughäfen einreisen.Der Flugplan ist ausgedünnt. Sie möchte mit ihnen das Grenzregime koordinieren und soweit möglich gemeinsam regeln. Grenzübergang Chiasso. Juni. (dpo) Bis auf Weiteres hält die Schweiz an den geltenden Einreisebeschränkungen an der Grenze zu Italien fest. Züge zwischen Deutschland und der Schweiz sowie Busse verkehren mit teilweise veränderten Taktzeiten.. Juni fallen. Italien hat beschlossen, seine Grenzen ab dem 3. Dies hat der italienische Aussenminister Luigi Di Maio seinem Amtskollegen Bundesrat Ignazio Cassis in einem Telefongespräch angekündigt. Alle paar Minuten schicken die Grenzer ein Auto zurück nach Italien. Durch das Abschmelzen der Alpengletscher ist die Grenze zwischen der Schweiz und Italien ständig in Bewegung. Bis auf Weiteres bleibt die Einreise aus Italien in die Schweiz wie folgt geregelt: Die Schweiz möchte ihre Grenzen so rasch wie möglich wieder öffnen. Zur Einreise in die Schweiz ist im Wesentlichen nur berechtigt, wer das Schweizer Bürgerrecht besitzt, über eine ausländerrechtliche Bewilligung verfügt oder zugelassen wird, weil die Einreise aufgrund der persönlichen Umstände dringend geboten ist. Falls Sie Fragen zu einem Thema haben, dass nicht in unserer Hilfe erklärt wird, so können Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Normalerweise werden hier an der Grenze nur gelegentliche Stichproben gemacht. Für eine Aufhebung der Grenzkontrollen an der Südgrenze sei es noch zu früh, schreiben das Staatssekretariat für Migration (SEM) und die Eidgenössische Zollverwaltung … Eine italienische Schutzhütte liegt nun plötzlich zu zwei Dritteln auf Schweizer Boden. https://www.sem.admin.ch/sem/de/home.html Schweizerische und liechtensteinische Staatsangehörige sowie Personen mit einer Schweizer Aufenthaltsbewilligung, die ab dem 3. Juni nach Italien reisen, dürfen danach in die Schweiz zurückkehren. Heute kommt nur durch, wer eine Bewilligung als Grenzgänger oder dringende Geschäfte hat. Juni angekündigt. «Die meisten Läden hinter der Grenze sind zu, aber der Kiosk war auf. Die Länge aller internationalen Schweizer Grenzen beträgt 1899 km. «Ich habe meinen Job hier», sagt ein junger italienischer IT-Ingenieur. Die Schweiz steht in engem Kontakt mit den italienischen Behörden wie auch mit den Behörden Deutschlands, Österreichs und Frankreichs. Italienische Grenzgängerinnen können hingegen nach wie vor ins Tessin arbeiten kommen. Dies sehen die Italiener allerdings ganz anders. Die Differenz hängt mit dem ungeklärten Grenzverlauf auf dem Obersee (Bodensee) zusammen. Autoschlangen stehen vor den Schweizer Grenzern, die alle Papiere kontrollieren, seit die Italiener für das ganze Land weitreichende Ausgehsperren verhängt haben. Die höchste Erhebung des Massivs ist die Dufourspitze, die jedoch zur Schweiz gehört, mit einer Höhe von 4.634 m. Die in der Grenzregion zwischen Italien und der Schweiz liegende Zumsteinspitze mit einer Höhe von 4.563 m. Das ist aus Tessiner Regierungskreisen zu hören. Grenzgängerinnen und Grenzgänger können – wie bisher – in die Schweiz einreisen, um hier zu arbeiten und anschliessend nach Italien zurückzukehren. Eine Öffnung von weiteren Grenzübergängen zu Italien ist im Moment nicht geplant. Der Kanton Tessin ragt wie ein Finger in die von der Covid-19-Epidemie besonders betroffene italienische Region Lombardei. Das Tessin ist derzeit gemessen an der Größe der Bevölkerung in der Schweiz mit am stärksten vom Coronavirus Sars-CoV-2 betroffen. Die Staatsgrenze zur Republik Italien ist mit 782 Kilometer die längste Staatsgrenze der